2017

1.- Kinostart am 30.03.2017 von GAZA-SURF-CLUB
Surfen, das bedeutet Freiheit – wenn auch nur für die Dauer einer Welle. GAZA-SURF-CLUB ist ein Dokumentarfilm voller Hoffnung, der zeigt, dass auch in Krisengebieten junge Menschen leben, mit denen wir uns identifizieren können und die die gleichen Träume und Wünsche haben wie ihre Altersgenossen auf der ganzen Welt.

Für einen ersten Eindruck finden Sie hier den Teaser: www.facebook.com/GazaSurfClubFilm/videos/1676322732692025
Weitere Informationen zum Film finden Sie im Presseheft anbei und unter: www.farbfilm-verleih.de/filme/gaza-surf-club

2.- Theaterveranstaltung am 23.04.2017
„Ich werde nicht hassen“ von Izzeldin Abuelaish
Für die Bühne bearbeitet von Silvia Armbruster und Ernst Konarek.

Dies ist die Geschichte von Dr. med. Abuelaish, einem palästinensischen Gynäkologen und Fruchtbarkeitsexperten. Er erzählt vom Alltag in Gaza, vom Warten an den israelischen Checkpoints, vom Familienleben zwischen Hoffnung und Verzweiflung und vom tödlichen Anschlag an seinen drei Töchtern Er hätte allen Grund Israel zu hassen, stattdessen kämpft er weiter für Verständigung und Versöhnung mit Israel: „Hass macht blind und führt zu irrationalem Denken und Verhalten. Frieden ist Menschlichkeit. Frieden bedeutet Respekt. Frieden ist ein offener Dialog. Heute nochtwendiger denn je.“
2010, 2011 und 2013 war Izzeldin Abuelaish für den Friedensnobelpreis nominiert, Gastspiel, Regie: Ali Jalaly, mit: Michael Morgenstern

Wann: 23. April 2017 um 16:30 h
Wo: Pfarrsaal St. Maternus, Alteburger Straße 74, 50678 Köln
Bühne: Peter Busmann
Veranstalter: Café Palestine Colonia und Krippenkreis St. Maternus
https://cafepalestinecolonia.wordpress.com
Tel.: 02271/91673